Geschäftsbereich Baby Care

Der Geschäftsbereich Baby Care erzielte 2017 einen Netto-Verkaufserlös von CHF 168.8 Mio. (VJ 123.0 Mio.; +37.2 %). Dieser Wachstumssprung ist auf die Mehrheitsbeteiligung an den Pharmalys Unternehmen zurückzuführen. Der Brutto-Verkaufserlös liegt im Bereich der im Geschäftsbericht 2016 prognostizierten CHF 170 – 180 Mio.

HOCHDORF Swiss Nutrition AG

Wie im Halbjahresbericht prognostiziert, waren die Anlagen zur Produktion von Babynahrung im zweiten Halbjahr gut bis sehr gut ausgelastet und lagen auf dem hohen Vorjahresniveau. Der im Halbjahresbericht erwähnte Umsatzverlust aus dem ersten Halbjahr konnte wie angekündigt nicht mehr aufgeholt werden.

Mit hoher Intensität wurden die Investitionen in die neuen Produktions- und Abfüllanlagen am Standort Sulgen vorangetrieben. Auch die verkaufsseitigen Anstrengungen zur Akquisition von Neukunden aufgrund der neuen Kapazitäten kamen voran. Bei der Vermarktung von Babynahrung gilt es, die verschiedenen länderspezifischen und teilweise aufwändigen Gesetze und Regelungen zu beachten. Nichtsdestotrotz konnten bereits einige Erstproduktionen für das Jahr 2018 vereinbart werden. Zudem werden weitere vielversprechende Gespräche geführt. Die Neukundenakquisition ist einer unserer Fokuspunkte im laufenden Geschäftsjahr.

Die neue chinesische Registrierungsvorschrift für Marken führt zu einer deutlichen Reduktion der im Markt erhältlichen Markenprodukte. Entsprechend wird auch HOCHDORF weniger Marken für den chinesischen Markt herstellen können. Mit dem Fokus auf weniger Marken rechnen wir jedoch damit, dass wir mittelfristig deutlich grössere Volumen liefern werden.

Pharmalys-Gruppe

Im vergangenen Geschäftsjahr wurden Primalac-Produkte in Kamerun und Algerien lanciert. Die Swisslac-Babynahrungen sind neu in Syrien, Bahrain und im Libanon erhältlich. Neben dem Hauptgeschäft der milchbasierten Babynahrung wurden 2017 auch Cerealien unter der Marke Primalac im Irak, Libanon, in Mauretanien, West Afrika und Saudi Arabien in den Markt eingeführt.

Die Zusammenarbeit mit HOCHDORF wurde 2017 intensiviert. Im Bereich der IT-Systeme und der Administration wurde viel Arbeit geleistet und die Integration kann als mehrheitlich abgeschlossen bezeichnet werden.

Ausblick

Gegen Ende des ersten Halbjahres stehen die neuen Produktions- und Abfüllkapazitäten für die kommerzielle Produktion zur Verfügung. Die Neukunden-Akquisition und die weitere Marktdurchdringung in verschiedenen Märkten der Pharmalys-Gruppe bilden im laufenden Geschäftsjahr einen Schwerpunkt in Marketing und Verkauf. Aufgrund der neu geschaffenen Kapazitäten und den Verkaufsanstrengungen erwarten wir 2018 einen im Vorjahresvergleich höheren Netto-Verkaufserlös im Bereich von CHF 220 – 230 Mio.

Die HOCHDORF Swiss Nutrition AG hat 2017 die Entwicklung der neuen EU-Rezepturen vorangetrieben. Diese neuen Produkte gilt es, ab dem zweiten Halbjahr 2018 im Markt einzuführen, sowohl für die Pharmalys-Gruppe als auch für einige unserer anderen Kunden.

Pharmalys plant 2018 verschiedene Markteintritte mit den inzwischen in Afrika sehr bekannten Marken Primalac und Swisslac. Das Vertrauen in die beiden Marken wächst von Seiten der Ärzte, Apotheker und Endkonsumenten. Aus diesem Grund soll auch das Produktsortiment sinnvoll erweitert werden.

Im laufenden Geschäftsjahr sind zudem einige gemeinsame Marktauftritte von HOCHDORF und Pharmalys geplant. So werden wir im Mai 2018 erstmalig an der Espghan (European Society for Paediatric Gastroenterology Hepatology and Nutrition), einem Kongress für Kinderärzte, unsere Produkte an einem Stand präsentieren. Der Kongress findet dieses Jahr in der Schweiz, in Genf, statt. Diese Gelegenheit soll genutzt werden, die Pharmalys-Produkte bei Kinder­ärzten besser bekannt zu machen.

Strategie in Kürze

Wir bieten unseren Kunden ein breites Swiss-made-Sortiment an hochqualitativer Baby- und Kindernahrung an. Zudem unterstützen wir unsere Partner auf Wunsch mit Dienstleistungen, wie z. B. Verkaufs- und Marketingschulungen. Der Bereich Baby Care ist international aufgestellt und plant sein weiteres Wachstum in Asien, im Nahen Osten, in Afrika und in Lateinamerika. Mittelfristig wollen wir in ausgewählten Märkten mit Eigenmarken in der Wertschöpfungskette näher an den Endkonsumenten gelangen. Wir optimieren unsere Produktionskapazitäten und bauen diese der Nachfrage entsprechend weiter aus. Unter den Marken Primalac und Swisslac vermarktet die Pharmalys Laboratories SA Premium Babynahrung und weitere Produkte.

Sortiment

(In der Schweiz hergestellte) Schwangerschaftsmilchen, Säuglingsmilchen, Junior-Milchen.

  2017 2016 2015 2014
Netto-Verkaufserlös (in TCHF) 168’751 123’029 110’417* 109’988*
Umsatzanteil Ausland (in %) 95.895.5 91.7 91.3
Verkaufte Mengen (in Tonnen) 16’751 17’159 16’76315’651

* Brutto-Verkaufserlös (in TCHF)